10 gute Gründe: Schweden
  1. Ob auf einer gebuchten Safari oder urplötzlich am Wegesrand: Seien Sie mit dem Elch auf Du und Du!

  2. Kanufahren, Schwimmen, Wandern, Naturerkundung, Lagerfeuer, Pilze und Beeren sammeln, Orientierungslauf, Klettern, Sommerrodeln, Angeln.... Outdoor-Aktivitäten wie das Herz begehrt!

  3. Einer der tausend Seen ist schon für Sie allein reserviert!

  4. Schweden bietet unverwechselbare Weite: Nur 8 Mio. Schweden leben in einem Land, das, wenn man es über seiner Südspitze umklappte, bis Marokko reichen würde.

  5. Weil Sie schon immer wissen wollten, wo Ikea, Pippi Langstrumpf, Volvo, Zlatan Ibrahimovic, Prinzessin Viktoria, Köttbullar, Knäckebrot, Abba, Roxette, Backyard Babies oder Björn Borg herkommen!

  6. Hier scheint die Sonne lang: Im Sommer ist Sonnenuntergang um Mitternacht, Sonnenaufgang schon um 3 Uhr.

  7. Fantastische Farben erwarten Sie: rote Holzhäuser, gelbe Felder, grüne Wiesen, blaue Seen und ein Himmel wie es ihn so dreidimensional nur in Skandinavien gibt.

  8. Schweden bietet eine starke Infrastrukur und stabile Preise. Dabei sind die wichtigen Lebensmittelkosten durchaus auf dem Niveau, das wir aus Deutschland kennen.

  9. Schweden erreicht man nach wie vor am besten mit einer Fähre - und das ist an sich schon eine Attraktion auf dem Weg.

  10. Allemansrätt ist das schwedische Jedermannsrecht: Sie können sich im ganzem Lande frei bewegen, Baden wo sie wollen, über Felder und Wiesen wandern, überall Blumen pflücken oder im Wald Beeren und Pilze sammeln. Eine Rücksichtnahme wie sie der menschliche Anstand gebietet und der Schutz der Natur wird grundsätzlich vorausgesetzt.

Kanuwandern Värmland

Kanuwandern auf dem Svartälven oder dem Bergslagskanal.


Macht Euch auf die Reise auf den Spuren der Trapper: In Karlskoga, nicht weit vom Vänernsee, haben wir für Euch einen kompetenten Kanupartner, der für sorgfältige Planung und Betreuung und beste Ausrüstung steht. Wir empfehlen unseren Gruppen eine Woche Kanutour und anschließend eine Woche in einem unserer Häuser für kleinere Gruppen (z.B. Gussjöstugan). Aber natürlich könnt Ihr auch 14 Tage Kanuwandern und besonders schöne Plätze für einen mehrtägigen Aufenthalt nutzen. Hier gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen.

Dieses Naturerlebnis aus erster Hand erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit. Im Kanu über das Wasser gleiten, am eigenen Lagerfeuer kochen, Übernachten in der freien Natur - die Eindrücke sind einmalig und überwältigend!

Räumlichkeiten

Selbstverständlich erhaltet Ihr ausgezeichnetes Kartenmaterial, eine sichere Tourbeschreibung, Beschilderung an den markanten Plätzen. Ihr übernachtet in geliehenen Zelten auf Naturcamps mit Schutzhütten oder wahlweise auf Campingplätzen (Aufpreis). Für Eure Touren werden die wesentlichen Materialien gestellt: Kanus, Zelte und wasserdichte Gepäcktonnen.

Zu den Kanus gehören Paddel, Schwimmwesten, Kanuwagen und der Kanutransport zum Start und evtl. vom Ziel zurück. Weitere Ausrüstung ist gegen Gebühr zu leihen: Campingkocher, Spaten.

Routenvorschläge: Wildnistour auf dem Svartälven: Über einen Fluss mit Wasser schwarz wie die Nacht. Schmale Gewässer, bewaldete Ufer von Tyfors nach Hällefors. Beachtet die Silbergrube und Grytthyttan mit dem "Måltidens Hus" (Haus der Mahlzeiten im schwedischen Pavillon der Weltausstellung Sevilla). Während einer Pause könnt Ihr die Orte erkunden und dann wieder in die Wildnis. Mit etwas Glück seht Ihr sogar Biber. Das Ziel Brattfors erreicht Ihr nach etwa 120 km. Wenn Ihr anstelle von Naturcampstellen auf einem Campingplatz übernachten wollt, entstehen Mehrkosten von € 7,50,-- pro Person und Nacht. Tour auf dem Bergslagskanal: Diese Tour führt durch ein Naturschutzgebiet, hier ist nur eine Übernachtung pro Naturcamp erlaubt. Dieses Gebiet ist wenig befahren und kann direkt von unserem Anbieter aus gestartet werden.

Anreise Samstag: Übernahme des Materials. Ausführliche Einführung in Material, Technik, Route, Kartenmaterial. Eventuell Transport eines Autos zum Ziel. Übernachtung am Startpunkt; 7 Tage selbständige Kanutour: Die zweite Woche verbringt Ihr in einem unserer Häuser. Hier eignen sich viele unserer Häuser für kleinere Gruppen. Die Kosten und die Mindesbelegung variieren je nach Haus.

Wir empfehlen für solch eine Anschlusswoche unsere "kleinen" Häuser. Diese eignen sich beonders, um nach einer Woche Wildnis das Miteinander im Komfort einers Gruppenhauses zu genießen: Gussjöstugan, Greagården, Sörgarden i Köping, Högsma oder Rörvik. Die näheren Beschreibungen entnehmt Ihr bitte den entsprechenden Katalogseiten. Und den konkreten Preis je Haus-Kanu-Kombination fragt gerne bei uns an!

Die Fahrzeuge, die Ihr während der Tour nicht benötigt, können in Karlskoga beim Kanuanbieter stehen bleiben.

Außengelände

Kanu und Baden sind bei unseren Häusern etwas Besonderes - beim Kanuwandern könnt Ihr beides unbegrenzt genießen und Euch zügeln oder loslassen. Auch ungeübte Gruppen kommen auf unseren Routen gut zurecht - es sind ausdrücklich nur kleine Distanzen, die Ihr überbrücken müsst.

Wenn Euch auf dem Svartälven eine Stelle besonders gut gefällt - bleibt einfach ein oder zwei Nächte länger als geplant.

Einkauf- und Ausflugstipps

Zwischendurch einkaufen ist in der Wildnis schlecht möglich. Also gut planen und alles mitnehmen - geht!!

Die Übernachtungsplätze liegen z.T. so sehr in der Wildnis, dass sie auch von einem Begleitfahrzeug nicht erreicht werden können. Verzichtet also besser darauf und plant die Lebensmittel sorgfältig ein. Die Literatur zum Kochen in der Wildnis ist ausgiebig. Da findet Ihr die besten Tipps. Ihr solltet nur vorher entscheiden: wird im Hordentopf gekocht oder brutzelt jeder auf dem eigenen Sturmkocher?

Bitte mitbringen

Schlafsäcke, Campingkocher, Campinggeschirr, Spaten

Reiseart
Jugendfreizeit Sportcamp
Teilnehmer
12 - 25, evtl. mehr
Anzahl Schlafräume
0
Aufteilung
2 Pers. pro Zelt
Rollstuhl geeignet
Nein
Seminarräume
Schutzhütten
Verpflegung
Selbstverpflegung
Reiseziel
Schweden
Lage
Karlskoga
Värmland