10 gute Gründe: Irland
  1. Hier sind nicht nur die Ampeln grün: Auf saftigen Wiesen zwischen malerischen Steinmauern leben friedliche Schafherden auf der grünsten aller Inseln!

  2. Die Sommer in Irland sind warm und mild, ideal zum baden und wandern. Man sagt etwas ironisch, dass sich die Jahreszeiten nur durch die Temperatur des Regens unterscheiden. "Just be prepared and enjoy!"

  3. Die üppige Vegetation hat seinen Ursprung im atlantischen Ozean und dem Golfstrom, der die Insel das ganze Jahr über mit mildem Klima versorgt.

  4. Man spricht Englisch - und das können Sie auch!

  5. Schon einmal linksherum in einen Kreisverkehr gefahren? Ausprobieren und staunen!

  6. Nicht nur der ehemalige Bundesligatorhüter Dirk Heinen lebt auf der Insel. Hier findet man noch "Aussteiger" und "Alternative" - auch wenn die Iren sich nicht so bezeichnen würden.

  7. Gaelic Football oder Hurling muss man erlebt haben. o.g. Heinen sagt dazu: "Ich denk immer, die sind alle verrückt, aber die merken ja nix, so wie die Spieler mit ihren Holzschlägern aufeinander losgehen. Bei Verletzungen kommt etwas "heiliges Wasser" auf die Wunden und es geht weiter." Obwohl beide Sportarten in Irland nur auf Amateurbasis betrieben werden, genießen die Akteure echten Heldenstatus.

  8. Der Pub ist das gemeinsame Wohnzimmer des Ortes - und Donnerstags bringt jeder sein Instrument mit. Jeder darf einsteigen beim Dorf-Pub-Folk-Jam.

  9. Dublin ist die besondere Metropole: Shopping, Geschichte, Guiness, Folkmusik in der Stadt, die so interessante Kinder hat wie U2, Samuel Becket, Bob Geldorf und Oscar Wilde.

  10. Sagenhafte Ausflugsziele: Über die 170 km lange Panoramaküstenstraße "Ring of Kerry" muss ihr Fahrer sein Können beweisen. Die "Cliffs of Mohair" gehören zu den höchsten Steilklippen Europas - halten Sie ihre Gruppe fest!

Clare's Rock Hostel

Unser Geheimtipp am Burren Nationalpark: Nur 15 km bis zum Meeresstrand.


Sie möchten möglichst viel von Land und Leuten sehen? Dieses Gruppenhaus ist der ideale Ausgangspunkt für die unterschiedlichsten spannenden Ziele. Seit Jahren ein Klassiker in unserem Programm mit vielen Stammgruppen!

Es liegt etwas außerhalb eines kleinen Ortes und bietet einen fantastischen Blick über ein weites Tal und die Erhebungen des Burren. Irland ist das ideale Ziel auch für Juni und September/Oktober - das Klima ist durch den Golfstrom sehr mild. Die etwas längere Anreise ist für unsere vielen (Stamm-)Gruppen dort eher eine Herausforderung als eine Abschreckung. Viele planen eine Zwischenübernachtung in England, Wales oder auch in Dublin ein. Es muss schließlich nicht immer London sein. Und keine 12 Nächte vor Ort.

Räumlichkeiten

Unser Gruppenhaus hat einen modernen Standard. Die Schlafräume sind hell und großzügig mit schönen Holzbetten und gutem Sanitär. EG: 2x5, je mit 2 Etagenbetten und Du/WC, OG: 4x6 und 2x5, je mit 2 Etagenbetten und eigener Du/WC.

Das heiße Wasser wird inzwischen mit Solarmodulen produziert. Die Elektrizität mithilfe eines Windrads. Kombiniert mit anderen umweltschonenen Maßnahmen ist das Haus unterwegs zu einem"Eco friendly hostel''. Und jetzt schon CO²-neutral.

Gemütliche Küche mit angrenzendem kleinem Speiseraum. 8 fl. Gasherd, 1 Gas-Backofen, 1 elektrischer Backofen, 2 Mikrowellen, Kühlschrank mit TK, viel Stauraum. Große Auflaufformen und einen zweiten großen Topf sowie Waage, Messbecher usw. sollte man allerdings mitbringen. Kleiner Aufenthaltsraum mit Terrasse nach draußen und TV/Video. Spieleraum mit Billard, Air-Hockey und Kicker. Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschine, Trockner und zusätzliches Sanitär.

Ja, richtig: es gibt 44 Betten im Haus. Trotzdem empfehlen wir nicht mehr als 30 Personen. Die Gruppenräume sind zu klein für eine größere Gruppe. Irgendwann ist auch die Hauswasserversorgung an der Grenze. Es gibt zwar Gruppen, die sich entscheiden, mit mehr Personen zu fahren. Sie tun das aber auf eigenen Entschluss. Man muss sich dann vom Programm umstellen. Der klassische Spieleabend mit Schrubberhockey funktioniert dann nicht. Und man kann mit einer großen Gruppe auch nicht mehr mit allen im Speiseraum sitzen sondern muss einen zweiten Raum oder das Foyer dafür nutzen. Bei schönem Wetter weicht man nach draußen aus - aber gerade in Irland gibt es immer mal ein Schäuerchen. Wem das vorher klar ist und wer sich vom Programm darauf einstellt, wird dieses Haus auch mit einer größeren Gruppe lieben. Die vielen positiven Rückmeldungen und die Zahl der "Wiederholungstäter" zeigen das sehr deutlich.

Außengelände

Terrassenförmiges Gelände rund ums Haus mit Gartenmöbeln und Outdoor - Schach. Sehr schöner Blick über Wiesen, Weiden, Täler und Berge.

Sie sind bei schönem Wetter angereist und haben den ersten Blick über das weite Tal von der Terrasse genossen. Am nächsten Morgen wachen Sie auf (nachts hatte es einen für Irland typischen Regenschauer gegeben) und Sie trauen Ihren Augen nicht - im Tal gibt es plötzlich einen großen See!?! Der war doch gestern noch nicht da? Richtig, war er auch nicht. Und wird auch morgen wieder verschwunden sein. Die Anwohner sind ganz stolz auf ihren "disappearing lake". Die Karstlandschaft saugt ihn mit der Zeit einfach wieder auf. Mirakulös...

Einkauf- und Ausflugstipps

Ursprüngliche Natur! Vor der Nase liegt der Burren, eine unverfälschte monumentale Landschaft mit zahlreichen Wanderwegen, die fantastische Ausblicke und ungestörte Naturerlebnisse bietet. Es gibt erschlossene Höhlensysteme und privat geführte Caving Tours. Eine Runde baden im Meer? In nur 15 km sind mehrere Strände und verschiedene Küstenorte erreichbar. Besonders eindrucksvoll: die Cliffs of Moher, die 200 m aus dem gischtigen Meer ragen. Irlands Geschichte erkunden? Von Dolmen über zahlreiche Burgruinen und Klöster bis hin zu historischen Dörfchen und Städten kann man hier jeden Tag ein anderes Ziel auswählen ohne sich zu wiederholen. Kulturelle Erlebnisse sammeln? Im nahen Pub gibt's abends Live-Musik (der selbst musizierende Besitzer gibt gerne Auskunft), im Sommer sogar mehrere Events in der Gegend. Verschiedene Manufakturen (Instrumente, Parfum, Räucherei, Töpferei) können besucht werden. Einkaufen in Corrotin (8 km) oder in Ennis (20 km) mit Discountern.

Sie möchten typisch irischen Sport kennen lernen? Der Besitzer gibt praktische Einführung in Gaelic Football und Hurling. Weitere Ausflüge: nach Norden Galway (45 km), Süden Limerick (50 km) oder Westen (Cliffs of Moher und Strände) mit zahlreichen (!) interessanten Zielen. Wer Dublin gerne mit ins Programm nehmen möchte, dem schlagen wir für die Rückreise einen Abstecher nach Dublin vor. Wir haben gute Kontakte zu den Hostels dort und können auch die Fährstrecke alternativ über Dublin laufen lassen.

Bitte mitbringen

Handtücher, Geschirrtücher

Reiseart
Jugendfreizeit Familienfreizeit
Teilnehmer
24 - 30, evtl. mehr
Reiseziel
Irland
Semniarräume
2 kl.
Verpflegung
Selbstverpflegung
Lage
Carran
County Clare