10 gute Gründe: Österreich
  1. Dem Himmel so nah: Bergwandern, Bergsteigen und Gondel fahren gehört zu einem Österreichurlaub. 'Ist der Berg auch noch so steil, a bisserl was geht allerweil.'

  2. Bodenständig und erdverbunden sind ihre Gastgeber und wissen, was das Land zu bieten hat. Landwirtschaft und Handwerk ernähren die Menschen wie eh und je - und das bekommt man auch mit. Und Tourismus wird hier schon in der Grundschule gelehrt.

  3. Die Gastfreundschaft liegt den Österreichern in den Genen. Keine Frage, auf die es nicht eine freundliche Antwort gibt. Kein Problemchen, das nicht gelöst werden kann. Keine Unternehmung, bei der Sie nicht die Unterstützung ihrer Gastgeber erwarten können.

  4. Es gibt so viele gut ausgestattete Badeseen wie sonst selten. Liegewiese und Badebrücke, Sprungturm und Beachvolleyball machen die Anlagen zu idealen Ganztagszielen. Überhaupt Wasser: Wasser, das quellfrisch aus den Bergen kommt. Seen, die so sauber sind, dass man daraus trinken kann.

  5. Lecker essen und trinken: Lassen Sie sich von den kulinarischen Köstlichkeiten anstecken. Das geht auch in der Gruppenküche: Kaiserschmarrn, Brathendl, Forelle, Apfelstrudel, Gulasch, Wiener Schnitzel,...

  6. Holzherde für mutige Köchinnen! Lagerfeuer, Kamin und holzbeheizter Küchenofen lassen ursprüngliche Wärme und Gemütlichkeit spüren.

  7. Almwanderungen mit Einkehr bei zünftiger Brotzeit. Nehmen Sie ihren Proviant mit und genießen Sie das Jausenbrot am klaren Bergbach.

  8. Wohin Sie auch schauen, die Aussicht ist klasse!

  9. Mozartkugeln haben nichts mit der Fußball-Europameisterschaft zu tun, auch wenn Sie in Salzburg an jeder Ecke darüber stolpern. Wolfgang Amadeus Mozart ist doch der berühmteste Österreicher aller Zeiten.

  10. Kirchen und Schlösser, Museen und Burgen - Österreich bietet eine Vielzahl von bedeutsamen Bauwerken. Ein Besuch in Salzburg oder Wien, Linz (Kulturhauptstadt Europas 2009), Bregenz oder Innsbruck lohnt in jedem Fall.

Gruppenhotel Prommegger

Österreichs Gastfreundschaft pur - Hier kocht die Hausmutter selbst, Ausflugstips gibt's vom Junior und am Haus alles was das Herz begehrt - sogar einen Stall und Tiere!


Wer Österreich in vollen Zügen genießen will, ist hier im Salzachtal genau richtig. Die Berge erheben sich nördlich und südlich des Flusses, kleine Orte sind wie Perlen an der Schnur entlang der Salzach aufgeknüpft und am Ende dieser Perlenkette liegt mit Salzburg (1 Stunde Fahrt) eine Großstadt, die 2011 von der EU zur barrierefreundlichsten Stadt Europas gewählt wurde.

Die Gastgeber sind erfahren, in der Region verwurzelt und haben immer einen guten Ratschlag. Die gute österreichische Küche bereitet die Familie des Hauses eigenhändig zu - eine Qualitäts-Garantie!

Räumlichkeiten

Unseren Gruppen stehen in der Regel 8 Zimmer zur Verfügung (1x1 + 7x2) - bei Bedarf natürlich mehr. Alle Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet, die zwei Zimmer im Erdgeschoss haben angepasste Bäder, sodass man gut mit Rollstuhlfahrern anreisen kann. Die anderen 6 Zimmer befinden sich im 1. oder 2. OG - insgesamt achtet der Gastgeber darauf, die Zimmer möglichst beieinander liegen zu haben und dabei stets den besten Komfort zu gewährleisten.

Die Zimmer haben oft Etagenbetten, bei denen aber das obere Bett weggeklappt werden kann. Wir planen für unsere Gruppen nur die ebenerdigen Betten, sodass niemand im oberen Bett schlafen muss.

Es gibt einen großen und einen kleinen Speisesaal, die von den Gruppen vor Ort in Absprache mit den Hauseltern belegt werden. Es gibt morgens ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und Abends eine warme, oft landestypische Mahlzeit. Wer die einfache Vollpension bucht, kann sich morgens für den Tagesausflug ein ausgiebiges Lunchpaket packen.

Für die Abende gibt es einen Clubraum vor dem Haus, in dem auch gefeiert werden kann sowie einen Tischtennis-Raum im Erdgeschoss, der leider für Rollstühle nicht zugänglich ist.

In der Halbpension sind auch Heißgetränke zum Frühstück sowie beim Abendessen eine Limonadenbar inklusive, an der man sich Getränke selber zapfen kann.

Außengelände

Im Außengelände gibt es alles, was das Herz begehrt: Einen Badeteich, Beachvolleyball, Kleinfeldfußball und eine Fußballwiese, einen Spielplatz, ein Riesentrampolin und die Vorterrasse vom Clubraum, wo man beschattet sitzen kann und fast das ganze Gelände im Auge hat. Es gibt auch einen Stall mit Rindern, Schweinen, Katzen und einem Pony, der von den Gästen in Begleitung besucht werden darf!

Hinter dem Haus nach einer Steigung mit Böschung führt eine Bahnstrecke entlang - die Züge, die dort fahren sind aber nicht sonderlich laut (im Haus wegen der guten Schallschutz-Fenster gar nicht zu hören und auch im Außenbereich stören die Züge kaum). Wir waren selbst vor Ort und haben uns davon überzeugt.

Einkauf- und Ausflugstipps

Ausflüge lassen sich zahlreiche machen. Besonders hervorzuheben sind die "Allesalm" mit rolliangepasstem Erlebnispfad, die Stadt Salzburg mit zahlreichen barrierefreien Möglichkeiten oder natürlich das Flachauer Musistadl (300 Abende mit Live-Musik!) mit Schlager und volkstümlicher Musik. In den Orten in der Nähe (St. Veit, Schwarzach, St Johann) gibt es tolle Lokale mit gutem Bier und original österreichischer Küche.

Baden kann man in der Therme in Altenmarkt oder am Goldegger See.

Darüberhinaus gibt es auch Möglichkeiten, mit dem Rolli in die Berge zu kommen oder für die fitten Gruppen zum Rafting, in die Eisriesenwelt oder durch die Kitzlochklamm gehen.

Pflegehilfsmittel vor Ort

Die Bäder sind mit Haltegriffen und Duschklappsitzen ausgestattet. Zwei Pflegebetten sind auf Anfrage zu bekommen und weitere Pflegehilfsmittel beim Hilfsmittel-Lieferanten zu bestellen.

Bitte mitbringen

Handtücher.

Reiseart
Handicapreise
Teilnehmer
8-18, evtl. mehr.
Anzahl Schlafräume
25
Aufteilung
1x1 | 7x2
Rollstuhl geeignet
Ja
Empfohlene Anzahl Rollis
2, evtl mehr.
Seminarräume
1 gr, 3 kl.
Verpflegung
Halbpension Vollpension
Reiseziel
Österreich
Lage
St. Veit im Pongau
Salzburger Land