10 gute Gründe: Norwegen
  1. Norwegen ist ein "steiles" Land. Besonders im Westen geht es direkt vom Meer hinauf in die Berge. Und oben gibt es eine besonders reizvolle Natur. Wasser gibt es in jeder Höhenlage. Und überall ist Platz satt.

  2. Die Fjorde durchziehen das Fjell wie Adern den Organismus. Immer wieder rauschen Wasserfälle von den Höhen herab. Es ist das Land der Fliegenfischer, der Rafting-Touren, der Laichplätze für den Lachs.

  3. Dass man hier anders Auto fährt, ist kein Wunder: Mit größtem Aufwand hat man kilometerweite Tunnels durch die Berge geschlagen. Rechts geht es steil bergauf, links tief hinunter. Oft raubt die Aussicht den Atem und es ist gut, dass man nur langsam fahren kann.

  4. Norwegen ist von christlicher Tradition durchzogen. Die wunderschönen Stabkirchen zeugen von jahrhunderte alten Gemeindetraditionen und in jeder Stadt gibt es viele verschiedene Gemeinschaften, zu denen man auch Kontakt herstellen kann.

  5. Hier hat sich eine traditionelle Gastfreundschaft entwickelt. Niemals sind wir bei unseren vielen Begegnungen ohne einen kleinen Imbiss empfangen worden. Man sagt: Ohne Kaffee steht ganz Norwegen still.

  6. Restaurants allerdings sind teuer. Da steht man staunend vor Speisekarten von Imbissstuben und wähnt sich im Gourmet-Restaurant. Also gilt: Phantasievoll selber kochen, die gute alte Brotzeit neu entdecken. Dazu gehört auch, dass Norwegen sich durchaus "drogenfeindlich" präsentiert. Alkohol und Nikotin werden in der Öffentlichkeit eher gemieden.

  7. Die Ausflugsziele sind Highlights: Im Westen der "Preikestolen", ein Felsvorsprung, der 800 m senkrecht über dem Fjord herausragt. Oder eine Fahrt durch das Gudbrandsdal - das Tal der Stabkirchen; die Olympia-stadt Lillehammar; Leuchttürme in der Schärenküste, den Nationalparkt Hardanger Viddar... und natürlich immer wieder Oslo mit Schloss, Holmenkollen, Vigeland-Skulpturenpark.

  8. Das Wetter ist besser als sein Ruf. Die langen Tage werden immer wieder warm und die Sonne ist spürbar intensiver als in Mitteleuropa. Das Zusammenspiel von Licht und Wärme wird von der Natur in den wenigen warmen Monaten geradezu aufgesogen.

  9. Die norwegische Architektur hat einen ausgeprägten Hang zu bunten Farben. Die Häuser sind blau, gelb, rot. Die Kirchen ebenso steil wie das Fjell, Brücken ideenreich und gigantisch.

  10. Mit der richtigen Taktik lässt sich hier gut leben. Man kauft das, was die Norweger auch zum Leben brauchen; denn das ist gar nicht so teuer. Und mitnehmen darf man alle Lebensmittel - außer Kartoffeln...

Kvinatun Ungdomssenter

Feuer und Flamme für gute Qualität!


Viele Gruppenräume. Urige Lavo - Grillhütte! Hoher Standard. Kvinlog ist ein kleines Straßendorf zwischen den norwegischen Mittelzentren Kvinesdal (30 km) und der Gebirgsregion Knaben (25 km). Der Fluss Kvina, ein natürlicher Stausee und die Nähe zur Küste spielen hier eine große Rolle.

Das Haus liegt ideal zwischen Bergen und Meer.

Räumlichkeiten

Das großzügige Freizeitheim Kvinatun ist ein modernes Haus mit gutem Standard. Für Jugendgruppen hat man hier wirklich viel getan. Zimmerverteilung: Haupthaus UG: 7 Schlafräume mit 3x4-5, 2x4 und 2x2; EG: kl. Appartement für Küchenteam mit Doppelschlafsofa, Du/WC und Wohnraum. Haus 2: 10 Schlafräume mit 3x4, 3x4-5 und 4x2-3 (jeweils Etagenbetten) - jedes Zimmer mit Dusche und WC. Insgesamt 17 Schlafräume.

Einige der Etagenbetten haben unten ein mit 1,20 m extra breites Bett - sie heißen dann Familienbetten. Wir rechnen diese Betten als Einzelbetten. Manche Gruppen belegen diese Betten trotzdem mit 2 Personen. (In jedem Fall braucht man ein etwas breiteres Laken...)

Eines der Zimmer in Haus 2 ist für Rollifahrer geeignet und hat Du/WC in entsprechender Größe. Ergänzt durch ein Rolli-WC im Haupthaus für das Tagesprogramm macht dies Kvinatun passend für Gruppen, die einen Rollifahrer dabei  haben.

Die tolle Selbstversorger Küche ist in 2015 komplett renoviert worden: Nun gibt es deutlich mehr Kapazität und alles ist auf dem neuesten Stand:  Gastro - Spülmaschine, 2 Kombidämpfer, Kaffeemaschinen, Kühltruhen und Kühlraum, Küchenmaschine, 4 x el. Herdplatten. Großer Speisesaal, großer Gemeinschaftsraum und gemütlicher Gruppenraum mit Kamin, Billard, Tischtennis, OHP, Piano, Stereoanlage. Wireless Lan im Haus.

Gruppen, die intensiv inhatlich arbeiten, sind hier gut aufgehoben. Z.B. kann eine Lautsprecheranlage in verschiedene Gruppenräume und sogar nach draußen geschaltet werden.

Außengelände

In Norwegen ist es zwischen Mitte April und Mitte September generell verboten, offenes Feuer außerhalb zugewiesener Stellen zu machen. Daher hat man auf Kvinatun eine "Lavo" gebaut, ein 16-eckiges Holzzelt mit Rauchabzug, in dem bis zu 50 Personen rund um das Feuer sitzen können. Wetterunabhängig! Es gibt Gartenmöbel, einen kleinen Sportplatz direkt am Haus, gegenüber auf dem Schulgelände - Fußball mit Kunstrasen (öffentlich nutzbar). Für die Großgruppe nutzt man die Bademöglichkeiten in ca. 1 km Entfernung. Die Kvina staut sich hier und bildet einen kleinen See. Große Felsplateaus und kristallklares Wasser...

Dass es hier einen Fußballplatz gibt, ist für Norwegen eine Besonderheit und Kunstrasen fast schon luxuriös. Sonst ist eher der Ascheplatz üblich - wenn es überhaupt eine ebene Fläche gibt...

Mit Bus oder PKW erreicht man die Kvinesdal Schwimmhalle in etwa 10 Minuten Fahrt und weitere schöne Badestrände am Meer. Ein kleiner See liegt dem Haus gegenüber, der ist aber eher schön anzusehen. Das Ufer ist zum Baden zu schilfig.

Einkauf- und Ausflugstipps

Kvinatun liegt zwischen Stavanger und Krsitiansand, je ca. 2 Autostunden entfernt. Im Fluss Kvina kann man fischen und angeln. In den nahen Bergen bei Knaben (ca. 30 Autominuten von Kvinatun) kann man wandern oder die historische Grube von Knaben besichtigen. Einkaufen: kleiner Kaufmann in Kvinlog, große Läden in Kvinesdal (30 km) und Flekkefjord (35 km).

Immer wieder besuchen unsere Gruppen den "Preikestolen" bei Stavanger. Entweder wandert man in ca. 2 Stunden auf die 600 Meter hohe Felsenplattform oder man macht eine beeindruckende Schiffahrt mit der Fähre über den Lysefjord unter dem Preikestolen entlang, um anschließend mit dem Bus in unzähligen Serpentinen den Berg wieder hinaufzuklettern. Hidra und Lista sind namhafte Orte an der Küste, Kristiansand mit Zoo und größtem Einkaufszentrum Norwegens ist ebenfalls beliebt. Entfernungen: 110 km nach Kristiansand, 55 km nach Hidra, 150 km nach Stavanger, 25 km nach Knaben.

Pflegehilfsmittel vor Ort

Haus 2: 1 Rolli Du/WC; Haupthaus 1 Rolli-WC; Hilfsmittel selbst mitbringen.

Bitte mitbringen

Verbrauchsmaterial für Küche, Sanitär und Reinigung, 3-teilige Bettwäsche

Reiseart
Jugendfreizeit Familienfreizeit Chor-/Orchesterfahrt
Teilnehmer
40 - 58+10
Reiseziel
Norwegen
Semniarräume
2 gr., 1 kl.
Verpflegung
Selbstverpflegung
Lage
Kvinlog
Vest Agder