10 gute Gründe: Norwegen
  1. Norwegen ist ein "steiles" Land. Besonders im Westen geht es direkt vom Meer hinauf in die Berge. Und oben gibt es eine besonders reizvolle Natur. Wasser gibt es in jeder Höhenlage. Und überall ist Platz satt.

  2. Die Fjorde durchziehen das Fjell wie Adern den Organismus. Immer wieder rauschen Wasserfälle von den Höhen herab. Es ist das Land der Fliegenfischer, der Rafting-Touren, der Laichplätze für den Lachs.

  3. Dass man hier anders Auto fährt, ist kein Wunder: Mit größtem Aufwand hat man kilometerweite Tunnels durch die Berge geschlagen. Rechts geht es steil bergauf, links tief hinunter. Oft raubt die Aussicht den Atem und es ist gut, dass man nur langsam fahren kann.

  4. Norwegen ist von christlicher Tradition durchzogen. Die wunderschönen Stabkirchen zeugen von jahrhunderte alten Gemeindetraditionen und in jeder Stadt gibt es viele verschiedene Gemeinschaften, zu denen man auch Kontakt herstellen kann.

  5. Hier hat sich eine traditionelle Gastfreundschaft entwickelt. Niemals sind wir bei unseren vielen Begegnungen ohne einen kleinen Imbiss empfangen worden. Man sagt: Ohne Kaffee steht ganz Norwegen still.

  6. Restaurants allerdings sind teuer. Da steht man staunend vor Speisekarten von Imbissstuben und wähnt sich im Gourmet-Restaurant. Also gilt: Phantasievoll selber kochen, die gute alte Brotzeit neu entdecken. Dazu gehört auch, dass Norwegen sich durchaus "drogenfeindlich" präsentiert. Alkohol und Nikotin werden in der Öffentlichkeit eher gemieden.

  7. Die Ausflugsziele sind Highlights: Im Westen der "Preikestolen", ein Felsvorsprung, der 800 m senkrecht über dem Fjord herausragt. Oder eine Fahrt durch das Gudbrandsdal - das Tal der Stabkirchen; die Olympia-stadt Lillehammar; Leuchttürme in der Schärenküste, den Nationalparkt Hardanger Viddar... und natürlich immer wieder Oslo mit Schloss, Holmenkollen, Vigeland-Skulpturenpark.

  8. Das Wetter ist besser als sein Ruf. Die langen Tage werden immer wieder warm und die Sonne ist spürbar intensiver als in Mitteleuropa. Das Zusammenspiel von Licht und Wärme wird von der Natur in den wenigen warmen Monaten geradezu aufgesogen.

  9. Die norwegische Architektur hat einen ausgeprägten Hang zu bunten Farben. Die Häuser sind blau, gelb, rot. Die Kirchen ebenso steil wie das Fjell, Brücken ideenreich und gigantisch.

  10. Mit der richtigen Taktik lässt sich hier gut leben. Man kauft das, was die Norweger auch zum Leben brauchen; denn das ist gar nicht so teuer. Und mitnehmen darf man alle Lebensmittel - außer Kartoffeln...

Utsikten

Dieser Ausblick über das Aurdal ist atemberaubend schön!


Vom Gruppenhaus Utsikten kann man den schönsten Sonnenuntergang seines Lebens genießen (wobei es ja auch auf die Gesellschaft ankommt....). Jedenfalls scheint hier zwischen Sonne und Erde kein Zeitungsblatt mehr zu passen, wenn der rotgoldene Ball hinter den Hügeln der 2000er im entfernten Jortunheimen untergeht.

Aus dem Valdrestal geht es hoch hinaus ins Nord-Aurdal-Fjell. Die Landschaft hier oben ist bekannt für ihre grüne Vegetation und das milde Wetter. Nirgends in der norwegischen Gebirgsregion gibt es so viel Grün, so viele Bäume, so viel Sonne. Kein Wunder, dass der atemberaubende Anstieg auf über 1000 m solch eine Anziehungskraft auf Norwegen-Liebhaber hat.

Räumlichkeiten

Insgesamt 8 Schlafräume: im Untergeschoss 4x4 mit Etagenbetten; 1x2, und 2x2+1. 2 Schlafplätze im gemütlichen Hems (Uppkammer) - macht insgesamt 26 Schlafplätze im Haupthaus, hier 4 Duschen, 3 WC. Gartenmöbel. 

Daneben können je nach Gruppengröße (auf Anfrage und nach Verfügbarkeit!) weitere Hütten im nahe gelegenen Fjellpark dazu kombiniert werden (ab der 25. Person), sodass eine Gruppengröße bis 40 Personen kein Problem ist. Speise- und Aufenthaltsraum sind ausreichend. Wenn Sie mit dem Reisebus anreisen, muss das Gepäck die letzten 300 m zum Haus mit Kleinbus-Shuttle transportiert werden. Die freundlichen Besitzerin ist gerne behilflich.

Utsikten ist ein schönes, helles, norwegisches Holzblockhaus. Viel Licht und Luft hoch oben auf dem Fjell lassen königliche Gefühle wach werden. Die moderne Küche mit -Rangecooker- (=5 x Gas, breiter Elektrobackofen), 2 Spülmaschinen, Kaffeemaschine etc. ist auf Gruppenbetrieb ausgerichtet. Daneben liegt auf der oberen Etage der kombinierte Speise- und Aufenthaltsraum. Moderne Sitzmöbel, helle Einrichtung, DVD und TV, komfortables Wohnen garantiert.

Außengelände

Zahlreiche Ausflüge und Aktivitäten auf dem Gelände und rundum: Badminton, Wiese, Barbecue. Baden im Fjellsee (komfortabler in Leirdal Fritidspark mit Schwimmbad, 12 km, oder Aurdal, 8 km). Wasserfall-Wanderung auf Övre Aurdal, Jortunheimen Besseggen: links ein blauer See, rechts ein grüner See. Viele Ziele zum Wandern, Fischen und Baden.

Einkauf- und Ausflugstipps

Im Tal, das etwa 7,5 km entfernt liegt, kann man nicht nur einkaufen. Es gibt so viele erhaltene Stabkirchen beieinander wie nirgends sonst in Norwegen. Und ganz in der Nähe, in Borglund (Laerdal, 130 km) kann man die unbestritten schönste von ihnen bewundern.

Einkaufen in Aurdal, Fagernes (20 km) oder geliefert gegen Einkaufsgebühr auf Bestellung am Vortag.


Bitte mitbringen

Verbrauchsmaterial für Küche, Sanitär und Reinigung, 3-teilige Bettwäsche

Reiseart
Jugendfreizeit Semesterfahrt
Teilnehmer
15 - 40
Reiseziel
Norwegen
Semniarräume
1 gr. + x
Verpflegung
Selbstverpflegung
Lage
Aurdal Fjellpark
Valdresregion